Sonntag, 18. September 2011

Ab in die Dolomiten!

Freitag Nachmittag, die Schule hat wieder begonnen, das Wetter ist trüb.
In Südtirol und im Trentino soll's bis zu 30 Grad haben - kurzerhand buchen wir eine Übernachtung in einem Hotel in den Dolomiten.

Warum dahin? Berge faszinieren mich sowieso, und manchmal reichen die vor der Haustür nicht.




Wir fahren auf der wunderschön leeren Autobahn Richtung Bozen, und im Sonnenschein fühlt sich das wie Urlaub an. Vor Bozen fahren wir dann nach oben - erst durch Tunnels, dann über gewundene Bergstraßen. Die Bergspitzen der Dolomiten schauen immer wieder zwischen den Bäumen durch.
Der erste Halt ist der Karer See oder italienisch Lago die Carezza, hier ist ja die Grenze zwischen Südtirol und dem Trentino.

Rund um den See (der Rundweg ist vermutlich kein Kilometer lang) mache ich ein paar Aufnahmen. Von dem See haben andere bestimmt auch schon Fotos gemacht. Dieses Mal versuche ich typische Touristenaufnahmen (das ist gar nicht so schwer):

Sonnenstrahlen auf dem See - sehr hoher
Kontrastumfang, kein dramatischer Bildausschnitt

Die Felsen sind einigermaßen in Position gesetzt,
man beachte den "roten Punkt" im Goldenen Schnitt :)
Vordergrund - Mittelteil - Hintergrund
vielleicht nicht ideal angeordnet, aber Tiefe ist vorhanden


sehr hoher Kontrastumfang,
der See ist fast nicht zu erkennen
dafür aber die Dolomiten (ich glaube der Rosengarten)
im Hintergrund - viel Farbe
Die Berge waren ja öfter mal in den Wolken, da sind mir ein paar dramatische Aufnahmen gelungen - auch wenn ich da per Lightroom ein wenig nachgeholfen habe:

An unserem "Urlaubsort" Vigo di Fasso sind wir noch ein wenig Richtung Norden gefahren, und haben viele Berge der Dolomiten gesehen, die wir natürlich nicht zuordnen konnten.
Die klassischen Urlaubs-Schnappschüsse erspare ich Euch, dafür ein paar Gegenlichtaufnahmen:



Mit Raw Bildern und Lightroom Presets lässt sich die Abendstimmung auch schon am Nachmittag herbeizaubern (Grundlage: "Warm Sunset" Presets von Joop Snyder, zu finden in der Lightroom Exchange von Adobe):


Zum Vergleich ein komplett "selbstentwickeltes":


Damit und mit anderen Presets kann man sich schön amüsieren,
zum Beispiel die Mondnachtstimmung (Presets von Bryan Wheeler):


 ... und den 70er Jahre Dia-Look hinbekommen (Traumflieger DRI natural, etwas entschärft):

Mich schaudert's dabei immer noch (ich war schon mal in den 70ern), also zeige ich Euch lieber noch ein paar fast echte, etwas moderner entwickelte Bilder vom Abend:
 und vom Morgen, bei mir nur echt mit Nebel:

und auch morgens ein paar Gegenlichtaufnahmen:

Sonnenstrahlen!


 So, das war's, Paderborn kommt dann als nächstes (das musste ja schon etwas warten).