Donnerstag, 8. September 2011

Hamburg Teil 2

Nochmal Moin,
 
heute geht's in die Speicherstadt, soll heißen, ich zeig Euch die Bilder von unserem Urlaub letzte Woche in Hamburg. Eigentlich wollte ich die Hafencity in einem weiteren Blog Eintrag machen, aber beides liegt halt nah beieinander und das macht ein Teil des Reizes aus.


Bestimmt habt Ihr schon etliche Bilder von da gesehen, ich stelle hier mal Tag- und Abendansichten neben bzw. untereinander, vielleicht findet Ihr da ja neue Aspekte.





Also los, das meist frequentierteste Gebäude in der Speicherstadt ist sicher die Modelleisenbahn im Miniatur-Wunderland und die Hamburg Dungeons daneben.
Dieses Bild ist ein wenig abgeschnitten, weil man bei der Rundfahrt auf der Barkasse halt nicht alles sehen kann - dafür sind die Schlangen vor dem Dungeon und dem Miniatur-Wunderland unsichtbar :)

Abends sind da weniger Leute, aber - keine Überraschung, oder?
- es waren einige Fotografen mit Stativ unterwegs.



Ich fand hier das Nebeneinander von Speicher und der modernen Fußgängerbrücke aus Holz sehr bezaubernd, ein gefundenes Fressen für Fotografen.

Gleich dahinter liegt das Gewürzmuseum und einige noch aktive Kontore (so sagt man in Hamburg zu Geschäften/Büros), hier ein paar Bilder tagsüber und abends:




und irgendwann geht die Speicherstadt ganz unvermittelt in die Hafencity über - das Nebeneinander von Alt und Neu sieht schon sehr beeindruckend aus. Vor allem der alte Verladekran verblüfft.



der oben rechts zu sehende Mauerstreifen sieht auch ganz nett aus:

und ganz allgemein ist die Hafencity schon beeindruckend, vor allem dann vorne an der Elbe, wenn die großen Passagierschiffe direkt neben den Neubauten stehen.

wo ist das Schiff? hinter den blauen Kran, der orange Schornstein - die MS Europa, ja, ja viel zu klein ...
das ist mein Suchspiel für heute

Noch ein paar Bilder aus der Speicherstadt, und zum Schluss mein Lieblingsbild aus der Abendserie: der kleine "Fischereihafen" in der Hafencity mit den alten Booten.






und jetzt wäre fast noch das Bild untergegangen, das ich eigentlich als erstes ausgesucht habe - wegen den filigranen Treppen, das macht jetzt den Schluss (rechts).


Kommentare sind wie immer willkommen - entweder direkt hier (dazu müsst Ihr bei Google eingeloggt sein) - oder per email, die Adresse steht ganz unten bei über mich.

Ciao (das ist nicht hamburgisch),
Jürgen