Donnerstag, 26. Januar 2012

Winter und Sonnenschein

Heute hatte ich "mitten" unter der Woche frei, der eine Tag Resturlaub musste auch noch weg. Ich hatte Glück: heute war schönes Wetter: kalt und sonnig. Seit Dienstag hat es geschneit, also war heute - total überraschend - Fotografieren draußen angesagt.



Ich wollte mit dem Sonnenaufgang anfangen, aber das hat nicht funktioniert: das Auto war eingefroren, und die Sonne hinter Wolken. Also gab's zum Eingewöhnen (Aufwärmen kann ich heute nicht sagen) ein paar Frostbilder von den Blumen im Garten - mal wieder, ich weiß, aber vielleicht gelingt mir ja mal ein gutes Bild, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Dank meiner neuen Kamera kann ich jetzt wieder einfach auf "AV" (Blende vorwählen) gehen, und ISO (bis 1600) und Zeit werden automatisch eingestellt. Also nur noch den richtigen Ausschnitt und die richtige Belichtung (bei Schnee immer etwas heller) ... schaut selber, ob Euch die Ergebnisse gefallen. Farbe gibt dabei wenig.
im Winter schwer zu erkennen, aber ich glaube, ein Fünffingerstrauch.
Der Fleck links ist nur in dieser Auflösung zu sehen

die Heckenrose aus Nachbars Garten



Danach haben wir das Auto aufgetaut und sind losgefahren, zuerst zu einem meiner Lieblingsplätze bei Bad Feilnbach, wo ich letztes Jahr schon mehrmals war, beim Hocheck.
Das war heute schon traumhaft: man fährt aus dem eher grünen Tal in den Sonnenschein, oben blauer Himmel, noch ein paar Nebelfetzen, und der Schnee glitzert. Wir fuhren zur Kapelle unterhalb des Hochecks (auch mit Winterreifen spannend) und genossen die Gegend.
weiss - blau mal anders

ganz ohne Polfilter




 

die Höfe dort liegen sehr schön, und der Schnee funkelt:



gegen die Sonne - ausnahmsweise ohne Blenden-Flecken

Dann fuhren wir in zum traditionell etwas überlaufene Spitzingsee -


aber heute war die Rotwandbahn geschlossen, und wir bekamen direkt am See einen Parkplatz. Hier oben ("nur" 1084 Meter hoch) ist für uns Flachland-Bayern richtig Schnee:
viel Spaß beim Ausgraben - auch so ein Auto kommt da nicht einfach weg



auch Eiszapfen gab es zu bestaunen:

von unten

nach oben

und natürlich der Spitzingsee (unter dem Schnee versteckt)
Original-blauer-Himmel, etwas mit Lightroom getuned

hier waren dann deutlich mehr Wolken, die habe ich mit Photoshop weggezaubert

offensichtlich waren Skifahrer unterwegs