Freitag, 27. April 2012

Münchner Brunnen, die erste

München hat über 100 Brunnen. Auch wenn dieser Post den Zusatz "die erste" hat, werde ich nicht versuchen, alle Münchner Brunnen zu fotografieren.
Für dieses Mal habe ich mir die Auswahl einfach gemacht: Ich bin vom Gärtnerplatz (den Brunnen kenn ich und mag ich) bis zum Weissenburger Platz gelaufen (dito).

Schaut mal, was ich unterwegs gefunden habe - und natürlich erhebe ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Los geht's am Gärtnerplatz. Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingmäßigen Temperaturen deutlich über 15 Grad taten etliche die Münchner das, was sie bei Sonne am liebsten tun: das Wetter draußen genießen. Ich stell ja nicht so gerne Bilder von Menschen ins Netz, und wenn doch, dann als Gruppenaufnahme (das ist angeblich legal). Hier die Leute-freisten Bilder:

ohne Blumen geht's bei mir nicht





Weiter ging es über den Viktualienmarkt. Hier habe ich nicht alle Brunnen erwischt oder es waren zu viele Leute drauf:

Detail des Ida Schuhmacher Brunnens

Lisl Karlstadt - sieht die nicht aus als ob sie ein Handy in der Hand halten sollte?

Roider Jackl Brunnen - alle Brunnen am Viktualienmarkt sind Trinkwasserbrunnen

kein Brunnen - aber der Alte Peter vom Viktualienmarkt aus

Gegenüber vom deutschen Museum, auf der nördlichen Museumsinsel, ist der Vater-Rhein Brunnen. Hier habe ich mal mein Stativ und die Verdunklungsfilter aufgebaut und kürzer und länger belichtet. Ein Gesamtbild findet Ihr sicher woanders im Internet, hier nur ein paar Details der Fische:






.. kein Fisch ..


1,3 sek

.. auch kein Fisch ..


In Haidhausen fand ich ein paar kleinere, unbekanntere Brunnen:
an der Preysingstraße

an der Steinstraße

an der Johanniskirche
Detail an der Johanniskirche

Am Weissenburger Platz war der Brunnen noch aus, schade. Der Platz ist trotzdem sehr schön.





Diese Serie setze ich fort - mal schau'n wann ..