Dienstag, 3. April 2012

Münchner Stadtspaziergang

Nachdem das Wetter pünktlich zu Ostern wieder schlechter werden soll, habe ich den sonnigen Tag gestern noch ausgenutzt, um in meiner Geburtsstadt München ein paar Aufnahmen zu machen.
Bei mir kommt dabei weniger Street-Fotografie heraus (so richtig traue ich mich nicht, Bilder von fremden Leuten zu machen und die dann zu veröffentlichen), sondern eher Stadtansichten mit Architektur und - natürlich - Blumen. Ich hoffe, die Bilder unterscheiden sich ein wenig von normalen Touristen-Schnappschüssen - nicht zuletzt durch die Bearbeitung.

Los geht's mit dem Blick auf die St. Lukas Kirche am Mariannenplatz im Lehel, an der Isar. Gegen 13:30 ist bei Aufnahmen in Richtung Westen nicht wirklich mit gut durchgezeichnetem, dunkelblauem Himmel zu rechnen, also habe ich aus der Not eine Tugend gemacht und mit ein wenig blauer Teiltönung der Lichter und wenig Farben gearbeitet - tatsächlich hatte die Isar nach der Schneeschmelze eine ähnliche Farbe wie die Kupferdächer, und mit ein wenig Zurückhaltung bei der Sättigung kamen also folgende Bilder heraus:





Mir gefällt das mittlere am besten, wie seht Ihr das? Kommentare nehme ich wie immer persönlich, per email oder Google+ entgegen.

Als nächstes kommen in Richtung Innenstadt ein paar, wie ich glaube, nicht so alltägliche Aufnahmen des Alten Rathauses und den Türmchen der Stadt. Hier habe ich farblich einen ähnlichen Stil verwendet.





Nach 2 1/2 Stunden rumlaufen habe ich mich ein wenig im Hofgarten ausgeruht. Hier sind schon ein paar Blumen zu sehen, die Kastanienblätter (oder werden das die Blüten?) sprießen, und irgendwie scheinen die Leute das mit der nördlichsten Stadt Italiens ernst zu nehmen: Viele sitzen draußen, oder auf der Bank, oder spielen Boccia (oder Boule, aber das Boocia passt besser zum italienischen Cliché).

Hier habe ich teilweise wieder in die Sonne fotografiert, und die Lichter rot eingefärbt.







Und natürlich, was macht man in München bei Sonnenschein: ihn mit Getränken genießen - die Jungs hier machen es richtig (so, da ist mir doch noch eine Street Aufnahme reingerutscht).


Von den Boule-Spielern habe ich kein Bild, aber von den Arkaden dahinter. Die faszinieren mich sowie so, egal wo. Gestern kam noch das Spiel mit Licht und Schatten dazu, und dank meines guten Kamerasensors und Lightroom 4 war es recht einfach, sie brauchbar einzufangen.