Sonntag, 16. September 2012

Der Herbst kommt (2012)

Dieses Jahr hat es das Wetter im Sommer recht gut mit uns gemeint - ein sehr angenehmer Juli und August, trotz Sommerferien. Letztes Jahr im August konnte ich schon Nebelbilder machen, dieses Jahr nicht.

Aber auch der schönste Sommer geht vorbei, und wir merken es an den kleinen Dingen: Das Herbstfest in Rosenheim ist vorbei, München rüsten sich für die Wies'n, nach den Ferien sind Bahn und Straßen wieder deutlich voller, morgens hat es manchmal nur 6 Grad,  die Äpfel sind reif, die Lampions der Physalis leuchten, die Blätter bekommen Farbe.





Herbst bedeutet kürzere Tage, kühlere Temperaturen, aber auch satte Farben oder Nebelstimmungen. Auf beides freue ich mich, und zeige Euch ein paar erste Eindrücke vom Herbst 2012.



Die Blätter werden farbig:

Die Waldrebe ist endgültig verblüht:

Die Schokoladenblume war schon im August so schön, darum noch ein mal:
huch, nicht im goldenen Schnitt! Wie konnte das passieren ...

Die Dahlie ist definitv eine Herbstblume:



und die Chrysanthemen ebenso, und ein Zeichen für Farbe im Herbst:




Heute morgen konnte sich die Sonne erst spät gegen den Morgennebel durchsetzen.

Hier ein paar Impressionen, als der Nebel noch stärker war:

OK, in echt sah es nicht so aus, aber die zartblaue Tönung läßt die Strukturen schön erscheinen


eher am Original, etwas eingefärbt


Das Schöne an dieser Stimmung ist, dass die Spinnennetze jetzt gut sichtbar sind (das hilft nicht nur den Fotografen am Sonntag morgen):

viel Farbe im Hintergrund

gar keine Farbe

alles grün oder was

Erst gegen 10 Uhr war es dann soweit: Die Sonne kam. Hier ein paar Impressionen aus Thal:





auf dem Heimweg habe ich noch spontan die Kühe im Nebel (diesmal keine Spur von Außerirdischen wie letztes Jahr) abgelichtet:
was will der?

das schaue ich mir genauer an

na, ob dieser Zaun die Neugierde stoppen kann (er konnte)
Ich wünsche Euch und mir einen schönen Herbst!