Sonntag, 26. Mai 2013

Grün, grüner, Polfilter: Frische Farben auch bei Regen

Am Samstag war ich mal wieder mit den +Muenchner Fotografen unterwegs, diesmal waren sie bei mir, beim Photowalk in Niclasreuth bei Aßling.


Hier möchte nur ein paar meiner Bilder zeigen, die mich ein wenig überrascht haben, obwohl ich von dem Effekt schon einiges gelesen habe: nämlich den Polfilter zu verwenden, wenn es keinen blauen Himmel gibt.




Letzte Woche konnte ich weiss-blauen Himmel genießen, diese Woche war es am Samstag eher grau oder sehr feucht. Ich wollte den Polfilter schon runterschrauben, habe ihn aber doch drauf gelassen - und das hat sich rentiert.

Als erstes zeige ich ein paar Bilder in Wäldern, wo ich einfach nach oben fotografiert habe - den Polfilter so eingestellt, dass er die Reflektionen reduziert hat, und hinterher in Lightroom die Lichter runter und die Tiefen hochgedreht, die Luminanz von noch vorhandenem Blau hochgedreht. Sonst wie immer.

Das Ergebnis: ein schönes Frühlings-Grün.





Das geht auch mit Wiesen: Hier habe ich auf das Grün der Gräser belichtet, deshalb kommt von hinten ein schöner Lichtschein:



Nur zur Erinnerung: Das allgemeine Wetter war eher so:



Nach ein paar Regengüssen waren wir dann wieder am Getreidefeld, wo ich letzte Woche schon fotografiert habe - diesmal gab es Regentropfen (genügend) und die ersten Kornblumen.




Die Kamera (und ihre Regenhaube) ist inzwischen wieder trocken, jetzt freue ich mich auf weitere Einsatzfälle mit dem Polfilter.