Sonntag, 16. Juni 2013

Chiemseeblick, Stadl und Mohn

Nach den ganzen Bildern aus Lissabon kommen jetzt wieder ein paar heimische Eindrücke: Aussichtspunkte am Chiemsee, ein alter Stadl, und die üblichen Freuden des Frühlings auf dem Land: Getreidefelder mit Mohn.






Der Aussichtspunkt oberhalb von Hittenkirchen, bei Prien, bietet einen schönen Blick auf den Chiemsee und die bayerischen Alpen. Im Frühsommer blüht alles, die Felder ringsrum zeigen schöne Muster, und mit blauem Himmel sieht alles sowieso viel freundlicher aus.








Und noch ein HDR (high dynamic range, also ein aus mehreren Bildern zusammengesetztes, das den gesamten Kontrastumfang in richtiger Belichtung darstellen soll) - das, wie ich finde, halbwegs realistisch aussieht - wenn auch der See recht türkis wird:



An dem Tag hatten wir zum Treffen der Fotografen am Chiemsee eingeladen, allerdings waren wir wieder nur zu dritt. Mit dem Hochwasser und dem zweifelhaften Wetter waren die Leute wohl doch skeptisch.

Wir sind wegen dem Hochwasser (der Chiemsee hatte noch 1 Meter zu viel drin) gar nicht ans Wasser selber gefahren, sondern haben Aussichtspunkte aufgesucht - neben Hittenkirchen waren wir auch auf der Ratzingerhöhe.


Auf der Ratzingerhöhe kann man in Richtung Simssee schauen -



und natürlich zum Chiemsee (wieder ein HDR):



und in Richtung Berge:



Als nächstes zeige ich einen alten Stadl (Stall), bei dem ich mir immer vornehme, ihn mal abzulichten, bevor er komplett zusammengefallen ist. Ich habe ihn letzte Woche im Abendlicht erwischt:






Und auf der gleichen Tour habe ich endlich Mohnblüten im Feld gefunden.

Erst mal nur Felder:




aber jetzt mit der roten Schönheit: