Samstag, 1. Juni 2013

Wasserwalk mit den Münchner Fotografen

Als wir diesen Photowalk an mehreren Standorten in Deutschland gleichzeigt planten, dachten wir beim Titel Wasser eigentlich nicht so sehr an das von oben: davon gab es heute reichlich, allerdings auch genügend in Brunnen oder überlaufenden Bächen.


Hier schon mal ein Bild vom Minga-gara (sonst bekannt als Eisbach) im englischen Garten.

Die Wettervorhersage verhieß nichts gutes: laut Apple hatte es in München ab 12 Uhr 30%, ab 14 Uhr 40%, und ab 17 Uhr 100% Regenwahrscheinlichkeit. Die Apple Wettervorhersage ist wie jede andere: nicht genau. Ich fuhr aber schon früher nach München ein, und "wärmte" mich fotografisch schon mal ab Ostbahnhof vor: Mit Brunnen, Pfützen, Tropfen und sonstigem Wasser.

Am Ostbahnhof:


eine Eisdiele in Haidhausen:



Wasser gab es überall:


und natürlich am Weissenburger Platz:



Der Brunnen am Landtag:



und eine Riesenwelle in der Isar, unterhalb des Landtags:




Danach kam Wasser von oben dazu, erst noch harmlos, so dass in der Innenstadt Pfützen und Regenschirme dazukamen:





ein paar Fundstücke entlang der Ludwigsstraße:




und dann fing es richtig an zu regnen. Ab 14 Uhr goß es nur noch, und wir machten uns von der Uni aus auf den Weg in Richtung Eisbach ...




Im Englischen Garten war es schön grün ...

das satte Grün kommt durch den Polfilter, der ein paar Wassertropfen abgekommen hat



... und der Eisbach randvoll.