Dienstag, 15. Oktober 2013

Hebst/Winter Ausflug zum Ahornboden, Teil 2: Ahornboden und kleine Klamm beim Sylvenstein

Am 12. Oktober war ich mit zwei Foto-Freunden unterwegs zum großen Ahornboden. Eigentlich wollten wir zum kleinen Ahornboden wandern, aber bei 15cm Schnee haben wir uns das doch anders überlegt.

Im Teil 1 habe ich unsere (mit Fotostopps unterhaltsam unterbrochene) Anreise beschrieben, hier kommen jetzt die Ahornbäume.




Teil 2 beginnt im Risstal, mit Blick auf das Karwendel. Als unerschrockene Fotografen haben wir uns natürlich durch den Schnee gewagt, um die besten Bilder schießen zu können.



Sonne und Wolken haben sich schön abgewechselt, so dass am gleichen Ort sehr unterschiedliche Bilder entstanden sind:


düster

ein wenig Licht

und die Sonne!
Mit Sonne war auf jeden Fall viel Kontrast da - und ich habe wieder die Varianten Einzelbild und HDR (mit Nik Tools) probiert:

Einzelbild, Luminanz  von blau zu 91% reduziert

Einzelbild, quer

HDR aus 5 Bildern, mit Nik HDR Efex

Aber jetzt kommen die Ahornbäume. Die Einfahrt ins Tal war schon mal gigantisch mit dem Sonnenschein und Rest-Nebel:





Natürlich habe ich an den Farben rum gespielt und unterschiedliche Varianten erzeugt.


noch ein Vollpfosten, diesmal fast begraben

die andere Seite
An den Baumstämmen sah man noch viel Schnee - da muss es ganz schön geweht haben.




Im Tal haben wir dann nur die kleine Runde bis zum Museumsdorf und zurück gedreht - und dabei fleißig fotografiert.


ganz verträumt, mit den Blättern im Schnee

da hat aber jemand den Weg verlassen!

nochmal mit Sonne
Im Museumsdorf gab's nette Gimmicks:

;-)
Fensterladenhalter

und natürlich wieder grandiose Natur - fast wie in Yosemite, oder?






Die wilden Naturkräfte:

da oben weht's!

und knorrige Bäume (zumindest mit Weitwinkel):




und noch mal rund rum:





Nach dem wohlverdienten Kaiserschmarr'n bei herrlichem Bergblick



waren wir noch bei einer kleinen Klamm am Sylvenstein. Mit dem Herbstlaub war das recht schön:





Das Wasser habe ich jetzt mal absichtlich blau gelassen, das macht einen schönen Kontrast.


Das war ein schöner Tag - völlig überraschendes Wetter, und für Oktober ungewohnter Schnee. Ich hoffe, der Winter hält sich noch eine Weile zurück.