Mittwoch, 18. Dezember 2013

Fast monochrom rund um den Monopterus: Photowalk mit den Münchner Fotografen über die Münchner Weihnachtsmärkte


Bei der Google+ Community der Münchner Fotografen gibt es immer ein Monats-Thema und meistens auch einen Walk - diesmal waren wir vierzehn Fotografen, da ist schon was los. Das Thema war Monochrom - und manchmal sind die Fotos auch so.

Nach dem etwas POP-Art orientierten fast-monochromen vierfachen Monopterus oben, starten wir in chronologischer Reihenfolge: An der Münchner Freiheit. Auch hier habe ich mir die Freiheit genommen, ein wenig Farbe drin zu lassen:



hier nicht.



Beim ersten Bild vom Weihnachtsmarkt ist auch noch eine Farbe drin:


Am Sonntag Nachmittag ist auf den In-Weihnachtsmärkten schon einiges los. Der an der Münchner Freiheit ist eher künstlerisch angehaucht - der Glühwein-Hauch ist da natürlich auch zu spüren, aber nicht nur.



Es gab auch Live-Musik - und zumindest einer fand's gut:



Wir sind dann weiter zum Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm gezogen. Wie erwartet, war es da auch eher voll:





aber teilweise wurde gut für die Kleinen gesorgt:



Über Glühwein habe ich ja schon gesprochen:



Wir sind dann kurz vor Sonnenuntergang in Richtung Monopterus aufgebrochen.



Da oben links ist der Monopterus (Tempel) - äh halt, nicht den Sonnenuntergang verpassen.



Schön so, in monochrom, oder? Zum Vergleich mit mehr Farbe:



Ich finde, beide Varianten haben ihren Reiz.

Wir haben uns dann weiter gesteigert, was die Besucherdichte auf den Weihnachtsmärkten angeht: Hier ein Bild vom Mittelalter-Markt am Wittelsbacherplatz, danach habe ich wegen Überfüllung gestreikt.



Wie immer empfehle ich, die Bilder der anderen Fotografen auf Google+ auch anzuschauen.