Freitag, 13. Dezember 2013

Mal wieder nur Blumenbilder - fast abstrakte Schönheiten

Nach Architektur, Landschaft und Weihnachtsmärkten kommt mal wieder ein Beitrag, nur mit Blümchen. Die sind aber vermutlich nicht so typisch.



Wer auf total scharfe Bilder steht, bei dem muss ich mich gleich entschuldigen: ich war größtenteils zu faul, das Stativ zu benutzen, und bei Nahaufnahmen (90 mm Brennweite bei Blende 4 oder weniger) ist der scharfe Bereich schon klein genug, und ich schwanke auch nüchtern bei solchen Bildern sichtbar.

Dafür habe ich wieder an den Farben gedreht.




Bei den beiden bisher gezeigten Bildern geht es ja noch einigermaßen (das waren übrigens Anemonen), bei der Waldrebe wird's eng:




Vom letzten Morgenfrost habe ich noch zwei andere Bilder über, die ich gerne zeigen möchte:




und zum Schluss zwei Bilder, mit Stativ, von der Anemone und der Waldrebe, mit Frost: