Samstag, 4. Januar 2014

3 Stuttgarter, 4 Münchner, 9 Stunden Photowalk durch München

Drei Stuttgarter Fotografen hatten über Google+ angefragt, ob wir sie mal durch München begleiten würden, Schwerpunkt alte und neue Architektur. Vier Münchner sagten Ja, und wir hielten es - mit Pausen - gut 9 Stunden zusammen und unterwegs aus, haben viel gesehen und nette Leute kennengelernt.

Wir sind durch die Altstadt mit alten und neuen Gebäuden gelaufen, haben gemütlich Pause gemacht, und dann im Dunkeln die BMW Welt und die Isar besucht.





Das Monatsthema der Münchner Fotografen ist dieses Mal "typisch Münchner Details", also habe ich versucht, ein paar einzufangen.

selbsterklärend

ein Moriskentänzer

Bierkrug im Hofbräuhaus

Deko-Arbeiten im Dallmayr

bayerischer Löwe im Garten des Hofbräuhauses


In der Münchner Innenstadt waren wir im Angerhof und haben das geometrisch sehr interessante Kunstobjekt "Molekül" abgelichtet. Aufgrund der Form sind viele mitunter Mit-Fotografen mit drauf.






Zu Street Szenen gab es auch genügend Möglichkeiten:



die lila Huf-Stapfen gehören natürlich zum Milka Shop in der Schrannenhalle

Obwohl das Hofbräuhaus eher ein Muss-Programmpunkt für amerikanische und japanische Touristen ist, haben wir uns die Maßkrug-Schließfächer nicht entgehen lassen:

oops, Mit-Fotograf erwischt




und noch ein schönes Schattenspiel:



und ein zweifarbiger Blick in die Residenz:



Auf dem Weg zur BMW Welt haben wir noch am Bus- und Trambahnhof an der Münchner Freiheit Halt gemacht, im Dunkeln finde ich den besonders toll:







Die BMW Welt ist für Architektur-Fotografen ein echter Pflicht-Programmpunkt. Ich hatte wie üblich kein Stativ dabei, aber bei ISO3200 und 28mm bei Blende 4 oder weniger wurden die meisten Bilder scharf genug. Ich zeige hier viele, weil ich mich wie üblich nicht entscheiden kann, was am besten aussieht. Meine Favoriten sind im Großformat.
Ich habe mich mit den Farben wieder ziemlich ausgetobt: Bis auf das erste Bild ist der Himmel auf eher richtig Dunkel gezogen, die Lichter fast komplett aus, und habe dann so lange am Weiß-Regler gezogen, bis alles knallt. Damit sind zwar weiße Lichtpunkte dabei, aber der Rest strahlt.




















Zum Schluss waren wir noch an der Isar: Maximilianeum, Lukaskirche und Müllersches Volksbad. Ich habe nur ein Bild von der Lukaskirche dabei.



Insgesamt fand ich es wieder sehr toll, über Google+ neue Leute kennen zu lernen, und auch die klassischen München-Orte wieder anzuschauen.