Samstag, 25. Januar 2014

Erste Bilder mit dem Objektiv 24-105

Ein Objektiv mit Blende 4, na und? Ein Immerdrauf-Zoom, was ist daran so besonders? Für mich schon, das ist mein erstes Canon "L" Objektiv (L wie gut und teuer, erkennbar am roten Ring vorne).
Die letzten 4 Monate habe ich nur mit Festbrennweiten und einem mittelmäßigen Tele-Zoom (70-210, Blende 4, scharf bei Blende 8) fotografiert, und entweder das 28mm oder das 90mm eingesetzt. Zwischendrin war nicht.

Das Canon 24-105, Entschuldigung, offiziell Canon EF 24-105mm f/4L IS USM, bringt mich vom Weitwinkel bis zur leichten Telebrennweite, und ist bei Blende 4 rattenscharf. Zumindest liegt es jetzt nicht mehr an der Ausrüstung, wenn die Bilder matschig sind. Nebenbei hat das Objektiv ein Bildstabilisator, der mir erlaubt, aus der Hand (also ohne Stativ) unverwackelte(re) Bilder zu produzieren. Damit kommen Kamera und Objektiv auf ein Gewicht von 1.5kg.

Ich war natürlich heiß drauf, das Objektiv gleich mal auszuprobieren. Das Wetter war nicht so recht Herbst und nicht so recht Winter. Ich habe ein paar Bilder im Haus und Garten gemacht, und bin dann rund um Niklasreuth spaziert, und alles fotografiert, was irgendwie nach etwas aussah.




Als erstes mussten zwei Pflanzen herhalten, einmal drin und einmal draußen. Beide bei 105mm, also maximal ausgefahren.

Lilie

Waldrebe


Im Haus habe ich auch mal probiert, wie das Bokeh aussieht - mit einem alltäglichen Gebrauchsgegenstand.


Die runden Kreise sind ja fast überall im Bild, nur die Ecke vorne ist scharf.


Die nächsten Bilder kommen aus der freien Wildbahn. Wie gesagt, war das Wetter nicht so besonders, also habe ich manchmal zum elektronischen Farbpinsel gegriffen.

24mm, Blende 11, alles recht scharf,
mir gefallen die Strukturen im Wasser und die Spiegelungen
das Motiv ist nicht so der Brüller, aber ein nettes Farbspiel

Überreste von Schachtelhalmen
mir unbekanntes Geäst
Also so schlecht sahen die Bilder mit Blende 4 gar nicht aus, bei 105mm löst sich der Hintergrund schön auf.

Jetzt ein paar Landschaften:

ein schönes Schild
Zaun-Durchblick in Falschfarben
die Schafe hatten wohl Angst vor dem schwarzen Mann

das gefällt mir ganz gut: vielschichtige Landschaft:
das Tele (105mm) macht das richtig zweidimensional



Ein direkter Vergleich zwischen 24mm und 105 mm:




und zum Schluss noch eine schöne S-Kurve hoch nach Niklasreuth, mit abendlich eingefärbten Himmel - die hellen Wolken über dem Dorf sind echt.