Freitag, 14. März 2014

Noch mal Tilt-Shift mit Architektur in München: KPMG, ADAC, Telekom

+Uwe Duwe hat mir ja sein 24mm TS-E Tilt-Shift Objektiv ausgeliehen. Ich habe damit ja schon ein paar Versuche gemacht (einfach in der Suche Tilt-Shift eingeben, dann seht Ihr die ganzen Beiträge dazu), und mich noch mal an ein paar architektonische Highlights in München gewagt.






So richtig begeistert bin ich mit meiner Beherrschung des Shiftens nicht - irgendwas ist immer schief. Beim KPMG Gebäude stelle ich die Bilder mit dem "normalen" 24-105 mal direkt daneben, da kann man dann gut vergleichen.
Dieses Mal habe ich den Polfilter auf dem 24mm TS-E draufgehabt - das gibt satte Farben, und man kann Reflektionen gut steuern - leider auch Vignettierungen. Das verfolgt mich diese Woche irgendwie.

Also fangen wir an: Im Westend stehen einige moderne Gebäude, unter anderem das der KPMG mit schicken Farben und der unendlichen Treppe. Der Steidle-Wohnturm dahinter mit den "angepappten" Balkonen sieht auch gut aus.


Shift - weiß und orange und die endlose Treppe

Zum Vergleich: 24-105 ohne Tilt-Shift,
wenn auch eine andere Perspektive


Tilt - dahinter

zum Vergleich: 24-105, ohne tilt-shift
ein Ausschnitt, von fast der gleichen Position
Shift - mit dem abbildenden Künstler
irgendwas ist immer schief
Shift - links vorne - schön schräg und vignettierend

Shift, von weiter weg
Der Mond neben dem Balkon ist cool

Und noch mal der Steidle-Wohnturm, also das Gebäude mit den schicken Balkonen, in drei Varianten:





Danach fuhr ich eine Station weiter zum Heimeranplatz. Ich denke, das Gebäude des Automobil-Clubs mit Zuganschluss zu fotografieren, ist schon ungewöhnlich, auch wenn ich dadurch viele Stromleitungen drauf habe:



Auf der anderen Seite der Gleise, war ich hier wohl zu nah dran - alles schief, bis auf den Radfahrer:



Zumindest dachte ich das. Hier hat mich die Auto-Korrektur von Lightroom aufs Glatteis geführt. Ohne die Korrektur sieht es wie folgt aus:




Von etwas weiter weg, mit sehr intensivierten Farben:




Auf dem Heimweg hatte ich noch Zeit für ein paar Bilder des Telekom Towers am Ostbahnhof. Die Außentreppen wollte ich schon immer mal ablichten.