Mittwoch, 16. April 2014

Toskana im Frühling 2014, Teil 2: Rund um Colle Val d'Elsa

Im ersten Teil hatte ich die Route beschrieben, und Bilder von der Stadt Colle Val d'Elsa gezeigt. Hier geht es in die Landschaft der Toskana, und in zwei Städte: Volterra und Siena.




Im April in der Toskana ist das mit dem Wetter so eine Sache: natürlich wollten wir Sonnenschein und Wärme, der Tag brauchte allerdings meistens etwas Zeit, um auf Touren zu kommen.

So konnte ich auf dem Weg von Colle nach Volterra erst mal Wolken- und Nebelbilder machen:


Das Grün war allerdings schon überwältigend:




sofern ich nicht die Bilder eingefärbt habe (das mache ich bei 150 Bildern schon mal zur Abwechslung):



Volterra habe ich die letzten 30 Jahre links liegen gelassen, zu Unrecht: Das ist eine schöne alte Stadt, wenn man erst mal um die Burg herum ist, die heute ein Gefängnis (mit super Ausblick?) ist.





Den Super Ausblick hatten wir auch unterhalb der Burg:






Im Urlaub macht es Spaß, auch mal die kleinen Straßen zu fahren, an deren Ende man eventuell umkehren muss. Wir hatten ja Zeit und wollten die Landschaft genießen.




Nachmittags fuhren wir dann nach Siena. Die Hauptsehenswürdigkeiten haben uns nicht so interessiert, die kannten wir ja schon, sondern mehr die Kleinigkeiten und die Stimmung.


Innenhof der Uni

Moderne Lampe in alter Laterne

Sonnenschein!

Das Wappentier der Contrade "Torre"

Straßenszene

Blick nach oben (24mm reichen zur Verzerrung)

In allen Städten habe ich Türknaufe und ähnliches fotografiert, hier eine Zusammenstellung (sozusagen 13 Bildern in einem):




Und wieder zurück in die Landschaft: Diese Allee aus Pinien hatten wir schon morgens gesehen, und haben sie dann im Abendlicht erkundet. Hier sind die letzten Bilder von meinem Superweitwinkel Sigma 17-35, das dann streikte (die Blende ging erst nicht mehr auf, dann nicht mehr zu, und zum Schluss ging gar nichts mehr).








Natürlich gibt es auch ein Bild vom Sonnenuntergang:



Morgen geht's dann mit dem dritten Teil weiter, die Rundfahrt um den Monte Amiata.