Mittwoch, 14. Mai 2014

Stuttgart: Motorworld und Innenstadt bei Nacht

Ich war in Sachen Nachhaltigkeit unterwegs in Stuttgart (wer wissen will, was ich damit meine, kann ja mal mein Blog dazu anschauen), und habe das mit Fotografieren verbunden. Am Montag war ich nachmittags mit +Dirk Müller in Böblingen in der Motorworld verabredet, und abends habe ich mich noch in der Innenstadt rumgetrieben.

Ich war ohne Stativ und ohne große Ausrüstung unterwegs - ich wollte ja nicht die ganze Zeit alles mit mir rumschleppen. Mit dem Canon EF 24-105 L IS f/4 Objektiv (L steht für gut und teuer, sprich man kann auch mit offener Blende fotografieren, IS für Bildstabi, hilft Stativverweigeren wie mir beim Ruhighalten) war ich gut ausgerüstet.

In der Motorworld stehen Rennflitzer und Oldtimer rum. In der ersten Halle gibt es noch etliche andere Kunst- oder Kultobjekte zu bestaunen, unter anderem einen Düsenjäger. Ich konnte nicht anders, ich musst vor dem einen oder anderen Objekt auf die Knie gehen (um einen besseren Blickwinkel zu bekommen).

Kühlergrill eines Bentleys



rrrrot!

Jeames Dean aus wiederverwendeten Metallteilen

für die Feier des Geschäftsabschlusses

... aber erst muss mal was in die Kasse

Wer jetzt tolle Bilder von Autos in der Totalen erwartet hat, kommt bei den älteren Schätzchen vielleicht auf seine Kosten:

das braucht keine Beschriftung

aus der Bahn!

Merke: fotografiere nie in roter Hose chromblitzende Teile, sonst bist Du auch vielfach auffällig abgelichtet!



Bei der High Key Bearbeitung ist die Farbe ein
wenig ins Bonbon-hafte abgeglitten

Abends hatte es geregnet, da glänzt es auch auf den Pflastersteinen. Ich war noch etwas in der Stuttgarter Innenstadt und am Schloss unterwegs.