Dienstag, 23. September 2014

Wies'n 2014: Mittags auf der Oidn Wies'n

Als Wieder-Münchner haben wir es uns gegönnt, mal unter der Woche Mittags auf die Wies'n zu gehen. Da ging es nicht so zu und wir hatten Zeit, uns auch mal den Nostalgie-Teil "Oide Wies'n" anzuschauen. Uns hat das am besten gefallen.




Erst mal ein paar Bilder von der normalen Wies'n um 11 Uhr vormittags. Was heisst hier normal? Wer das nur vom Wochenende kennt, wird es kaum wieder erkennen - so viel Platz zwischen den Menschen. Zwei Stunden später war es schon deutlich gefüllter.




Wo braucht man in München Rettungsringe? Auf der Wies'n beim Wildwasserfahren

Der Alien und ich - Tickets für das Encounter




Auf ging's zur "oidn Wies'n" - das kostet 3€ Eintritt. Dafür bekommt man nostalgische Fahrgeschäfte und angenehme Festzelte. Und ein Armbändchen.



Wir fuhren erst mal mit der atemberaubend schnellen (ich konnte die Kamera kaum in der Hand behalten) und sehr aufregenden Raupe. Alles auf 50/60er Jahre getrimmt.  Die Herren Kartenabreisser mit Schiebermütze und Gang-Jacke. Mit netten Botschaften ringsrum.





Huiiii!!

Und dann wurde es auch noch dunkel


Da die Bierzelte überraschend überschaubar waren, haben wir uns ein Mittagessen (natürlich mit Bier - aus dem Keferloher!) gegönnt.



sauba ei'gschenkt!




Mittags a Mass - dann schaut die Welt so aus:





Natürlich habe ich nachgeholfen - mit meiner berühmten 1/10 Sekunde Belichtungszeit, beim ersten Bild habe ich die Kamera noch bewegt, bei den anderen beiden war das nicht notwendig.

Wenn das jetzt zu viel Bewegung war, vielleicht hilft etwas Magenbrot:




Bilder vom Riesenrad (diesmal unverwackelt) dürfen natürlich auch nicht fehlen:




Noch ein paar Bilder von den nostalgischen Sachen:






und zum Abschluss noch ein paar Herzchen und ein Tierbild:





Natürlich werde ich noch einmal Abends auf die Wies'n gehen und die Lichter einfangen.