Sonntag, 18. Januar 2015

Tagsüber im Museum

Was machen wir bei einem Photowalk Mitte Januar? Auf das Wetter kann man sich nicht verlassen, also gehen wir lieber ins Museum. Das Deutsche Museum ist bei Kindern und Fotografen sehr beliebt.







Wir hatten uns richtig entschieden: Auf dem Hinweg kam ich schon mal in einen schönen Schneeschauer. Das Wetter änderte sich in den 4 Stunden öfter mal.

den Schnee sieht man kaum

hier schon





Also, ab jetzt kommen Bilder von drinnen.

gut, diese Kinder haben vielleicht noch nicht
so viel vom deutschen Museum


Als erstes waren wir in der Starkstrom-Blitz-Vorführung - wie gesagt, viele Kinder und Fotografen. Ich stand nicht optimal für alle Darbietungen, aber ein paar sind mir schon gelungen.






Weiter ging's durch die Maschinenhalle in Richtung Motoren und Flugzeuge. Ich hatte das Weitwinkelobjektiv 17-40 f/4 dabei und habe eigentlich alle Bilder mit offener Blende (also 4, für geringe Tiefenschärfe gemacht), und mal wieder den Weitwinkeleffekt genossen.




kam so aus der Kamera












Ich belichte gerne mal reichlich, so dass alles schön hell ist.









Weitere Aufnahmen mit dem Reiz des Weitwinkels:




Diese Ansicht haben glaube ich alle fotografiert

Weiter ging's in die oberen Stockwerke. Auch die Treppenhäuser sind sehenswert:




diese Skulptur stand einfach im Weg ...

In der Instrumente-Abteilung gab es schöne Lichtspiele:




Weiter in Richtung Druck und Glas:






In der Glasabteilung:





Und zur Raumschiffabteilung.




Zum Schluss gingen wir noch ins Café, wo wir allerdings die letzten Gäste waren. Das Personal wartete freundlicherweise, bis wir fertig waren - sonst hätten wir "Nachts im Museum" spielen können.