Mittwoch, 23. September 2015

Oide Wies'n 2015

Auch dieses Jahr gibt es auf dem Oktoberfest in München wieder die oide Wies'n, mit Fahrgeschäften und Bierzelten in der Tradition aus dem frühen 20. Jahrhundert. Die Mass kostet wie auf der normalen Wies'n über 10 Euro, allerdings haben wir Mittags wieder deutlich mehr Platz gehabt als auf dem allgemeinen Teil.


Da wir Tagsüber da waren, und ich trotzdem verwischte Bilder von den Fahrgeschäften haben wollte, habe ich das Mitziehen und das Zoomen geübt. Viel Spaß und g'suffa!


Meine Frau wollte unbedingt den Flohzirkus sehen, also hatte ich auf dem "normalen" Teil der Wies'n Zeit für ein paar normale Bilder.







Und Zeit zum Mitziehen-üben - oder eher Über-ziehen? Ich wollte ja die Personen unscharf haben und die Farben stärker hervorheben.




Die Oide Wies'n kostet wie gehabt extra Eintritt. Für uns eine klare Sache, es loht sich.

Wer kennt das Calypso noch?





Interessanter Traktor der Marke Daemon (kam so aus der Kamera, keine Nachbearbeitung):



Ein paar Kuriositäten von der Oid'n Wies'n:

Bayern werfen - mit, auf oder nur Bayern dürfen?

Das habe ich auf dem größten Bierfest der Welt nicht erwartet

Mutti, Mutti, Mutti


wie eine Western-Kulisse?

In der Ausstellung:

sorry, Keferloher (Stein-Maßkrüge) muss ich jedes Jahr fotografieren

Packwagen des alten Velodroms, 1926





Mittags waren wir im alten Velodrom zu Essen und Schauen.






Am alten Kettenkarussell:


die Dame sieht so zufrieden aus, ich trau mich einfach mal das zu veröffentlichen




und gleich nebenan der Autoscooter mit glücklichen Menschen - das darf in diesen Zeiten auch mal sein:






Und noch ein paar Eindrücke, dann war's das - vorerst. Ich muss ja noch im Dunkeln hin.